top of page

Schatten-Coaching: Wie Sie die verborgene Kraft Ihrer Führungsstärken nutzen

In der sich stetig wandelnden Geschäftswelt ist es von entscheidender Bedeutung, als Führungspersönlichkeit die gesamte Kraft Ihrer Führungsstärken zu nutzen.


Eine innovative Methode, die hierbei eine transformative Rolle spielt, ist das Schatten-Coaching.


Schatten-Coaching  Wie Sie die verborgene Kraft  Ihrer Führungsstärken nutzen

Im Coachingprozesses erkennen die Führungskräfte oft erst die verborgene Kraft, die im "Positiven Schatten" Ihrer Führungsstärken liegen


Von der Rolle des Coach bis hin zu konkreten Beispielen aus meiner Coaching-Praxis werde ich Ihnen verdeutlichen, wie Schatten-Coaching Ihre Führungsfähigkeiten auf ein neues Level heben kann.


Entdecken Sie, wie Sie durch das Erkennen und Nutzen Ihres "Positiven Schattens" zu einer noch erfolgreicheren Führungspersönlichkeit werden können.



Inhalt


Was kann beobachtet werden?

Im Schatten-Coaching richtet sich meine Aufmerksamkeit auf eine breite Palette von Bereichen, die Ihr Führungsverhalten und die Interaktionen im Unternehmen betreffen:


  • Führungsverhalten: Wie agiert die Führungspersönlichkeit im Umgang mit Mitarbeitern, Kollegen und Kunden?

  • Auftreten und Wirkung: Welche Wirkung hat die Persönlichkeit auf ihr Umfeld? Wie wird sie von anderen wahrgenommen?

  • Kommunikationsverhalten: Wie gestaltet sich die Kommunikation in unterschiedlichen Situationen, sei es mit Mitarbeitern, Kunden oder anderen Anspruchsgruppen?

  • Verhalten in herausfordernden Situationen: Wie reagiert die Führungskraft auf unerwartete und anspruchsvolle Situationen?

  • Individuelle Schwerpunkte: Welche speziellen Aspekte möchte die Führungspersönlichkeit selbst beleuchten?


Vorteile des Schatten-Coachings

Das Schatten-Coaching bringt zahlreiche Vorteile mit sich:


  • Zeiteffizienz: Das Coaching lässt sich in den Arbeitsalltag integrieren und erfordert keine separaten Zeiten.

  • Klarheit und Feedback: Schattencoaching bietet klare Erkenntnisse und wertvolles Feedback.

  • Bewusstwerden unbewusster Verhaltensweisen: Aufdecken von Verhaltensmustern und blinden Flecken.

  • Praktische Weiterbildung: Praxisnahe Weiterbildung, die sich direkt auf das eigene Verhalten bezieht.

  • Schnelle Anwendung von Tipps: Umgehende Anwendung und Überprüfung von Werkzeugen und Tipps.

  • Bestätigung der Stärken: Stärkung des Selbstvertrauens durch Bestätigung bereits erfolgreicher Aspekte.

  • Zeitnahe Rückmeldung: Direkte Bezugnahme auf beobachtete Situationen für maximale Effektivität.

  • Wahrnehmungs- und Bewusstseinssteigerung: Sensibilisierung für die eigenen Stärken und die der Mitarbeiter.

  • Stetige Persönlichkeitsentwicklung: Es fördert die Reflexion über das eigene Verhalten und unterstützt die persönliche Weiterentwicklung.

  • Verbessertes Arbeitsklima: Offene Kommunikation und die Anerkennung von Mitarbeitenden steigern das Arbeitsklima.

  • Geringere Fluktuation und Burnout-Risiko: Das Schattencoaching fördert die Mitarbeiterbindung und vermindert das Burnout-Risiko.


Abschluss eines Schatten-Coachings: Feedbackgespräch mit Entwicklungs-Impulsen

Unmittelbar im Anschluss an den Beobachtungszeitraum folgt ein Feedbackgespräch. Hierbei erläutere ich meine Beobachtungen und teile konkrete Anregungen zur persönlichen Weiterentwicklung mit.


Der Schlüsselvorteil des Schattencoachings liegt in der Tatsache, dass die Führungskraft sich in ihrem natürlichen Arbeitsumfeld bewegt und so realitätsnahe Einsichten erhält.


Die Rolle des Coaches im Schatten-Coaching

Der Prozess des Schattencoachings beginnt mit mir als stille Beobachterin, die Unternehmer*innen über einen vereinbarten Zeitraum direkt in ihrem Arbeitsalltag begleitet.


Als externe und neutrale Beobachterin nehme ich nicht nur das Offensichtliche wahr, sondern auch jene Aspekte, die im alltäglichen Geschehen oft übersehen werden. Diese scheinbar unauffälligen Beobachtungen können von entscheidender Bedeutung sein, um persönliche Stärken und Potenziale aufzudecken.


Erkennen und Nutzen der Positiven Schatten

Erfolgreiche Unternehmer*innen und Führungskräfte haben das Bedürfnis, auch jene Teile ihrer Persönlichkeit zu erkennen, die ihnen noch fremd sind.


Diese Erkenntnis ermöglicht es ihnen, ihre zwischenmenschlichen Beziehungen stimmiger zu gestalten und die Arbeitsbeziehungen zu optimieren. Ein praktisches Beispiel verdeutlicht diesen Ansatz:


Schattencoaching in der Praxis: Martin als Beispiel

Martin ist ein erfolgreicher Unternehmer im Baugewerbe, welches er in zweiter Generation mit 30 Mitarbeitern führt.


Im Vorgespräch mit Martin, möchte er, dass ich drei Aspekte in den Fokus nehme:


  1. Organisation und Struktur: Wie ist Martin organisiert?

  2. Führungverhalten: Wie gestaltet Martin seine Führungsrolle?

  3. Kommunikation: Wie kommuniziert Martin mit seinen Mitarbeitenden?


Als Coach begleitete ich Martin einen halben Tag in seinem gewohnten Arbeitsumfeld. Dies beinhaltete unter anderem: Briefing der Mitarbeiter für ihre Arbeitseinsätze, die Wochenbesprechung mit einer Führungskraft, Pause mit dem Team, Baustellenbesuch, Telefonate mit Kunden.


Schon früh fällt mir auf, dass Martin über herausragende technische Fachkompetenz verfügt. Diese Kompetenz wurde von seinen Führungskräften ständig genutzt, indem sie ihn um Lösungen für komplexe Kundenprobleme baten. Dies führte unter anderem dazu, dass das Telefon ständig klingelte, was Martin enorm stresste.


Diese Beobachtungen brachten Martin wichtige Erkenntnisse.


Im Feedbackgespräch wurde Martin bewusst, dass er durch diese Handlungsweise von anderen wichtigen Aufgaben abgelenkt wird. Dies ist ein Beispiel für seinen Positiven Schatten, den wir gemeinsam entdeckten.


2 wirkungsvolle Führungsstrategien für Martin

Zwei wirkungsvolle Führungsstrategien, die Martin nicht nur mehr Zeit für die effektive Ausrichtung seines Unternehmens verschafften, sondern auch seine persönliche Erholung förderten:

  1. Mehr offene Fragen stellen: Martin darf vermehrt offene Fragen einsetzen, um das Potenzial seiner Mitarbeitenden zu nutzen.

  2. Mitarbeitende eigenständig Lösungen entwickeln lassen: Anstatt sofort Antworten zu geben, darf er Mitarbeitenden Raum zur eigenen Lösungsfindung geben. Diese Änderung in Martin’s Führungsverhalten stärkt nicht nur die Führungskräfte, sondern entlastet auch Martin.


Die Erkenntnis, dass er mit Vertrauen und Delegieren seinen Führungskräften mehr Verantwortung zumutet und sie zufriedener und leistungsfähiger macht, wurde für ihn greifbar.


Der Nutzen für Martin

  1. Martin gewann durch die Führungstipps mehr Zeit für wichtige strategische Aufgaben, persönliche Interessen und Zeit, sich zu erholen.

  2. Das Feedback seiner Mitarbeitenden bestätigte, dass sie seine fortgesetzte Weiterbildung positiv aufnahmen. Als Vorbild motivierte er sie, seinem Beispiel zu folgen.

  3. Martin berichtete, dass er das Schattencoaching als angenehm empfand.


Herkunft: Der Positive Schatten nach Carl Gustav Jung

Die Wurzeln des Schatten-Coachings reichen bis in die Analytische Psychologie von Carl Gustav Jung.


Jung prägte den Begriff des "Positiven Schattens", der für unbekannte und unentdeckte Potenziale steht.


Im Schattencoaching bringen wir diese positiven Aspekte ans Licht und machen sie bewusst nutzbar.


Wer zugleich seinen Schatten und sein Licht wahrnimmt,
sieht sich von zwei Seiten, und damit kommt er in die Mitte.
Carl Gustav Jung, Schweizer Psychiater, Begründer der analytischen Psychologie

Fazit: Schatten-Coaching als Schlüssel zum Erfolg

Das Schatten-Coaching eröffnet eine inspirierende und wirksame Möglichkeit, Führungspersönlichkeiten dabei zu unterstützen, verborgene Erfolgsfaktoren zu erkennen und für eine nachhaltige Entwicklung zu nutzen.


Das Beispiel von Martin zeigt, wie diese Methode zu einer gesunden Lebens-Balance führen kann und das Arbeitsumfeld positiv beeinflusst.


Sind Sie bereit, Ihre Führungskompetenz auf die nächste Stufe zu heben? Schreiben Sie mir gerne eine Mail und wir besprechen, wie ich Sie dabei bestmöglich unterstützen kann.


Energievolle Grüsse


Ihre

Jacqueline Scherrer


Weiterlesen Diese Blogartikel könnten Sie auch interessieren:



Jacqueline Scherrer

Ihre Wegbegleiterin

Grüezi, ich bin Jacqueline Scherrer. Seit über 15 Jahren unterstütze ich Unternehmer*innen und Führungskräfte dabei, Positive Führung und Wohlbefinden zu stärken, mehr Energie und Klarheit zu aktivieren und gelingenden Wandel zu gestalten.



Ich lebe und arbeite in der malerischen Ostschweiz. Treffen sind persönlich oder online möglich – ganz nach Ihren Vorlieben.


Am besten erreichen Sie mich per E-Mail. Lassen Sie uns gemeinsam das bewegen, was Sie begeistert!





























Comments


bottom of page