top of page

Suchergebnisse

27 Ergebnisse gefunden für „“

  • Führungsalltag leicht gemacht - 10 Strategien, schwierige Situationen zu meistern

    Martina führt ein Team von 12 Mitarbeiter*innen. Kosteneinsparungen und Kündigungen gilt es in naher Zukunft auszusprechen. Martina ist erst seit acht Monaten in ihrer Führungsrolle und bringt keine Führungserfahrung mit. Sie möchte gut gewappnet sein. In schwierigen Situationen gehe ich gerne eine Runde in die Natur. Es klärt meinen Geist. Hier kommen mir die besten Ideen. Ich fühle mich erfrischt und leicht. Und ganz nebenbei habe ich diesen blühenden Löwenzahn eingefangen - ist das nicht magisch?! Inhalt Martinas persönliche 4 Erfolgsstrategien 6 Strategien, schwierigen Situationen besser zu meistern Schlussgedanken In einem ersten Schritt docken wir dort an und sammeln ihre ganz persönlichen Strategien, wie sie in der Vergangenheit bereits erfolgreich schwierige Situationen gemeistert hat. Dies stärkt Martina, da ihr bewusst wird, wie viel Führungskompetenz sie bereits besitzt und wie erfolgreich sie diese eingesetzt hat. Martinas persönliche 4 Erfolgsstrategien 1. Machen statt hinauszögern Probleme direkt und zeitnah angehen und nicht aufschieben. 2. Situation mit der betreffenden Person direkt unter vier Augen ansprechen Offene, empathische Kommunikation schafft Klarheit. 3. Sich vor dem Gespräch Gedanken machen (am besten schriftlich) Argumente sammeln und klar formulieren, was du sagen möchtest. 4. Größere Änderungen schrittweise umsetzen Veränderungen in kleinen, überschaubaren Schritten durchführen schafft bessere Akzeptanz. Führungsalltag leicht gemacht Schwierige Situationen gehören zum Leben und lassen sich nicht immer vermeiden. Doch wie du darauf reagierst, kann einen großen Unterschied machen. Mit diesen Strategien wird der Führungsalltag leicht gemacht, besonders in Zeiten hoher Dynamik, Komplexität und Schnelligkeit. 6 Strategien, schwierige Situationen zu meistern 1. Akzeptanz Der erste Schritt besteht darin, die Situation zu akzeptieren, wie sie ist. Vermeide es, gegen die Realität anzukämpfen. Akzeptanz bedeutet nicht, dass du die Situation gutheißt, sondern dass du anerkennst, dass sie existiert. 2. Bleibe ruhig In stressigen Momenten kann tiefes Atmen und bewusstes Entspannen helfen, einen klaren Kopf zu bewahren. Eine kurze Pause kann Wunder wirken, um deine Emotionen zu beruhigen. 3. Perspektivenwechsel Versuche, die Situation aus einem anderen Blickwinkel zu betrachten. Manchmal hilft es, sich zu fragen, wie eine außenstehende Person die Lage beurteilen würde. Dies kann dazu beitragen, deine Gefühle zu relativieren. 4. Lösungsorientiertes Denken Konzentriere dich auf mögliche Lösungen anstatt auf das Problem selbst. Erstelle eine Liste von Optionen und wäge die Vor- und Nachteile ab. Oftmals gibt es mehr Handlungsmöglichkeiten, als du zunächst denkst. 5. Unterstützung suchen Scheue dich nicht, Hilfe in Anspruch zu nehmen. Gespräche mit Freunden, Familie oder besser noch mit einem professionellen Coach, die neutral ist, bringen neue Erkenntnisse und wirksame Handlungsmöglichkeiten. 6. Selbstfürsorge Achte auf dich selbst. Gesunde Ernährung, ausreichend Schlaf und regelmäßige Bewegung können dazu beitragen, dass du emotional und körperlich besser gerüstet bist, um mit schwierigen Situationen umzugehen. Indem du diese Strategien anwendest, kannst du deine Resilienz stärken und immer besser werden, schwierige Situationen mit mehr Gelassenheit und Zuversicht zu meistern. Schlussgedanken Wir neigen dazu, schwierige Situationen vor uns herzuschieben, weil sie unangenehm sind. Auch ich kenne das aus eigener Erfahrung. Es ging so weit, dass das Gedankenkreisen mir nachts den Schlaf raubte. Erst als ich körperliche Schmerzen verspürte, wurde mir klar, dass ich die Situation endlich angehen musste. Mach es besser und nutze die Strategien, die ich dir heute mit auf den Weg gegeben habe. Diese unterstützen deinen Workflow, sind gesünder und erleichtern deinen Führungsalltag. Wenn du Unterstützung brauchst schreibe mir gerne eine Nachricht. Mit vertrauensvollen Gesprächen und wirksamen Impulsen stärke ich dich gerne in deinem Führungsalltag. Energievolle Grüsse Jacqueline Weiterlesen Diese Blogartikel könnten dich auch interessieren: Glücksmomente: Wie Sie Ihre psychische Gesundheit nachhaltig stärken Positive Psychologie in Aktion: Wie Sie mit stärkenden Fragen Beziehungen stärken 8 Gründe, warum positive Emotionen für Sie wichtig sind Sandwichmethode beim Feedback? Nein! Wie Sie jeden Tag zu einem freudigen, energievollen Tag machen Nutzen Sie Ihren positiven Schatten für Ihre Führungskompetenz Die Superkraft der Empathie - 7 Schlüssel, Beziehungen positiv zu gestalten 5 effiziente Wege, wie Sie Burnout vermeiden Der schwarze Punkt - Endlich glücklich leben Kostenlos herunterladen Starter Guide - 7 wirksame Impulse sich selbst und andere positiv führen und glücklich leben Deine Wegbegleiterin Schön, dass du da bist. Ich bin Jacqueline Scherrer. Seit über 17 Jahren unterstütze ich Unternehmer*innen und Führungskräfte dabei, Positive Führung und Wohlbefinden zu stärken, mehr Energie und Klarheit zu aktivieren und gelingenden Wandel zu gestalten. Ich lebe und arbeite in der malerischen Ostschweiz. Gespräche sind persönlich oder online möglich – ganz nach deinen Vorlieben. Am besten erreichst du mich per E-Mail. Lass uns gemeinsam bewegen, was dich begeistert!

  • Wie finde ich Inspiration? Ein Bekenntnis und ein Buchtipp

    Ich sitze vor dem leeren Blatt. Zeit zu Schreiben wäre da. Worte wollen nicht fliessen. Blick auf den malerischen Bodensee von der Steinterrasse des Schloss Arenenberg Inhalt Was blockiert mich? - Ein Bekenntnis Mein Buchtipp für dich Dieser Text brachte die Inspiration zurück Trotz inspirierender Gespräche – mit Kunden, Freunden, ja sogar mit mir selbst– stehe ich vor der großen Frage: Was blockiert mich? - Ein Bekenntnis Zweifel nisten sich ein. Ein alter Glaubenssatz "Bin ich gut genug" lähmt mich. Die (alte) Angst mich sichtbar zu machen, hält mich (wieder einmal) zurück. Das Ergebnis: Kein neuer Blogartikel. Stattdessen mache ich: Wohltuende Spaziergänge in der Natur, praktiziere ich das «awesome body Programm» für meine persönliche Weiterentwicklung; stärke ich wunderbare Kunden mit transformierenden Gesprächen auf ihrem Weg; fröne ich meinem Hobby, inspirierende Bücher zu lesen. Siehe da. Der Schreib-Flow ist zurück. Mit einem Buchtipp für dich! Volker Schmid-Sköries beschreibt darin sein Werdegang als Unternehmer Wie er 1977 in die junge Schrotbäckerei Kaiser in Wiesbaden eintrat. Wie er 1980 den Betrieb übernahm und sukzessive zur Bio-Bäckerei-Kette ausbaute. Wie er mit seinem Unternehmen mit 330 Mitarbeitern 17 eigene Filialen und 150 weitere Verkaufsstellen beliefert. Dieser Text brachte die Inspiration zurück Der folgende Text von Rainer Maria Rilke aus dem Buch "Der Bäcker und sein Brot" hat mich inspiriert, Geduld zu haben und in die Antwort meiner Eingangsfrage "Wie finde ich Inspiration?" hineinzuleben: „Lassen sie ihren Urteilen die eigene Stille, die ungestörte Entwicklung, die, wie jeder Fortschritt, tief aus Innen kommen muss und durch nichts gedrängt oder beschleunigt werden kann. … reifen wie der Baum, der seine Säfte nicht drängt und getrost in den Stürmen des Frühlings steht ohne die Angst, dass dahinter kein Sommer kommen könnte. Er kommt doch. Geduld zu haben gegen alles Ungelöste in ihrem Herzen und zu versuchen, die Fragen selbst liebzuhaben (…) Leben sie jetzt die Fragen. Vielleicht leben sie dann allmählich, ohne es zu merken, eines fernen Tages in die Antwort hinein.“ Rainer Maria Rilke Wie bringst du dich wieder in Flow? Teile gerne deine Erfahrungen mit mir und schreibe mir eine Nachricht. Inspirierende Grüsse Jacqueline PS Liebe Leser*in. Ich haben mich entschieden, wieder in Du-Form zu schreiben. Für mich schafft es eine persönlichere Kommunikation und unterstreicht den vertrauensvollen und offenen Dialog, den ich mit dir pflegen möchte. Weiterlesen Diese Blogartikel könnten dich auch interessieren: Glücksmomente: Wie Sie Ihre psychische Gesundheit nachhaltig stärken Positive Psychologie in Aktion: Wie Sie mit stärkenden Fragen Beziehungen stärken 8 Gründe, warum positive Emotionen für Sie wichtig sind Sandwichmethode beim Feedback? Nein! Wie Sie jeden Tag zu einem freudigen, energievollen Tag machen Nutzen Sie Ihren positiven Schatten für Ihre Führungskompetenz Die Superkraft der Empathie - 7 Schlüssel, Beziehungen positiv zu gestalten 5 effiziente Wege, wie Sie Burnout vermeiden Der schwarze Punkt - Endlich glücklich leben Kostenlos herunterladen Starter Guide - 7 wirksame Impulse sich selbst und andere positiv führen und glücklich leben Deine Wegbegleiterin Schön, dass du da bist. Ich bin Jacqueline Scherrer. Seit über 17 Jahren unterstütze ich Unternehmer*innen und Führungskräfte dabei, Positive Führung und Wohlbefinden zu stärken, mehr Energie und Klarheit zu aktivieren und gelingenden Wandel zu gestalten. Ich lebe und arbeite in der malerischen Ostschweiz. Gespräche sind persönlich oder online möglich – ganz nach deinen Vorlieben. Am besten erreichst du mich per E-Mail. Lass uns gemeinsam bewegen, was dich begeistert!

  • Glücksmomente: Wie Sie Ihre psychische Gesundheit nachhaltig stärken

    Während meine Workshop-Teilnehmer sich zum Thema Vertrauen austauschten, nutzte ich die Gelegenheit für eine kurze Pause. Der Säntis: Mit 2501 m ist er der höchste Gipfel in der Ostschweiz und mein täglicher Quell von Glück und Energie. Inhalt Eine schöne Begegnung Meldestelle für Glücksmomente Faktoren des Glücks Die umfangreichste Harvard-Studie zu Glück: Einblicke und Erkenntnisse Die Bedeutung psychischer Gesundheit 3 Impulse für Glücksmomente Mein Praxistipp: besser schlafen und mehr positive Emotionen Schlussgedanken Eine schöne Begegnung Unverhofft begegnete ich einer Frau, die mich überrascht ansah. "Fragen Sie sich, was ich hier mache?" fragte ich. Sie lächelte und bejahte. "Ich leite einen Workshop im Nebenraum", erklärte ich. Meldestelle für Glücksmomente Auf dem Rückweg begegnete ich ihr wieder. Sie überreichte mir ein Kartenset, worauf ich erstaunt nachfragte: "Ist das für mich?" Sie bejahte und ich bedankte mich freudig: "Ich liebe solche Karten!" Das Set, entwickelt von Beatrice Neff, Angebotsleiterin für Psychische Gesundheit bei Perspektive Thurgau, inspiriert durch Mark Riklin, bestand aus Karten, die zu Glücksmomenten einladen. Ein kurzes, erfreuliches Gespräch über das unerwartete Geschenk und das Konzept der Perspektive Thurgau folgte. Seit Oktober 2014 betreibt die Perspektive Thurgau die erste schweizerische Online-Plattform für positive Nachrichten, ein Projekt, das Glücksmomente und Hoffnung verbreitet. Faktoren des Glücks Sonja Lyubomirsky, Psychologieprofessorin an der University of California, betont: "40 % unseres Glücks hängen von bewussten Denk- und Verhaltensweisen ab. Wir haben mehr Einfluss und Gestaltungskraft auf unser Glück als wir oft glauben. Wenn Sie heute nicht glücklich sind, werden Sie es auch morgen nicht sein, es sei denn, Sie nehmen Ihr Glück in die Hand und werden selbst aktiv», betont sie. Sie erforscht, was Menschen glücklich macht. Aus der Zwillingsforschung wissen wir, dass jeder einen "Glücks-Set-Point" hat – eine Art Nullpunkt, zu dem wir nach grossen Enttäuschungen oder Triumphen immer wieder zurückkehren. "Glück ist eine innere Haltung", schließt Lyubomirsky. Die umfangreichste Harvard-Studie zu Glück: Einblicke und Erkenntnisse Seit 1938 führt die Harvard University die "Harvard Study of Adult Development" durch, die längste und umfassendste Studie über das Glück. Der aktuelle Direktor, Harvard-Professor Robert Waldinger, gibt im Interview mit der Neuen Zürcher Zeitung (NZZ) wertvolle Einblicke in die Studienergebnisse. Waldinger betont: "Wir überschätzen den Glücksfaktor von Vermögen und Ruhm und unterschätzen unseren eigenen Einfluss." Zentrale Erkenntnisse der Studie zum Glück: Der Job muss zur Persönlichkeitsstruktur passen: Eine Arbeit, die mit der eigenen Persönlichkeit harmoniert, trägt wesentlich zum Glücksempfinden bei. Die Bedeutung von vertrauensvollen Arbeitsbeziehungen: Personen, die Arbeitskollegen haben, denen sie sich anvertrauen können, arbeiten nicht nur lieber, sondern sind auch erfolgreicher. Erkennen Sie, wie viel Sie in der Hand haben, zu Ihrem Glück beizutragen? Die Bedeutung psychischer Gesundheit Psychische Gesundheit ist mehr als die Abwesenheit von Krankheit. Definiert auch als seelische, geistige oder mentale Gesundheit ist es ein Zustand des Wohlbefindens, wie eine Person ihre Fähigkeiten ausschöpft um die normalen Lebensbelastungen zu bewältigen. Dies ist eine wesentliche Voraussetzung für Lebensqualität, Leistungsfähigkeit und soziale Teilhabe. Ergebnisse aus Umfragen wie dem Jobstressindex und der Weltgesundheitsorganisation (WHO) sind alarmierend: Über 30 % der Schweizer Erwerbstätigen fühlten sich 2022 emotional erschöpft. Arbeitsbedingter Stress verursacht Kosten von rund 6,5 Mrd. CHF pro Jahr für die Schweizer Wirtschaft. 5 % der Erwachsenen weltweit leiden laut der Weltgesundheitsorganisation (WHO) an Depressionen. Mehr als 700.000 Menschen nehmen sich jährlich das Leben. Für 15- bis 29-Jährige ist es die viertgrößte Todesursache laut WHO. Bis 2030 wird Depression in den Industrienationen laut WHO die am häufigsten verbreitete Krankheit sein. Die Zunahme von Burnout, Depressionen und Ängsten ist ein Weckruf an uns alle. Psychische Gesundheit gehört für jeden Einzelnen und in Unternehmen zuoberst auf die Prioritätenliste! 3 Impulse für Glücksmomente Das Kartenset «Glücksmomente» bietet vielfältige Anregungen, um Glücksmomente zu schaffen. Drei davon habe ich für Sie herausgepickt: Stehe an das geöffnete Fenster und atme zehnmal tief durch. Lasse in der Warteschlange im Supermarkt eine dir fremde Person vor. Mach einen Spaziergang durch ein Quartier und grüsse freundlich jeden Menschen, der dir begegnet. Die «Meldestelle für Glücksmomente» ist ein Beispiel gelebter Positiver Psychologie und eine grossartige Idee der Perspektive Thurgau zur Gesundheitsförderung und Prävention vor Krankheiten. Mein Praxistipp: besser schlafen und mehr positive Emotionen "Drei gute Dinge" ist eine der wirksamsten und am besten untersuchten Interventionen der Positiven Psychologie Schlussgedanken Schaffen Sie täglich bewusst Glücksmomente. Sie verbessern damit Ihre Lebensqualität, steigern Ihr Wohlbefinden und leisten einen wesentlichen Beitrag zur Gesundheitsförderung und Prävention vor Krankheiten. Haben Sie meine Worte inspiriert? Nun bin ich neugierig: Welchen Glücksmoment haben Sie kürzlich erlebt? Ihnen kommt nicht wirklich einer in den Sinn. Dann lassen Sie uns sprechen und schreiben Sie mir eine Nachricht. Glücklichsbringende Grüsse Ihre Jacqueline Scherrer _____________________________________________________________________________________________________ Literatur und Quellen Lyubomirsky Sonja, (2018, 2. Aktualisierte Neuausgabe), Glücklich sein – Warum Sie es in der Hand haben zufrieden zu Leben. Frankfurt am Main: Campus Verlag GmbH. Seite 30, 31, 49 Jobstressindex 2022, Zugriff 7.2.2024 https://gesundheitsfoerderung.ch/sites/default/files/migration/documents/Faktenblatt_072_GFCH_2022-08_-_Job-Stress-Index_2022.pdf Weltgesundheitsorganisation (WHO), Zugriff 7.2.2024 https://www.who.int/health-topics/depression#tab=tab_1 Meldestelle für Glücksmomente, Zugriff 7.2.2024 Meldestelle für Glücksmomente (meldestellefuergluecksmomente-tg.ch) Weiterlesen Diese Blogartikel könnten Sie auch interessieren: Winterzauber statt Winterblues: Was Ihr Wohlbefinden im Winter am meisten beeinflusst Die Kunst des Geniessens: Wie Positive Psychologie Ihr Leben bereichern kann Positive Psychologie in Aktion: Wie Sie mit stärkenden Fragen Beziehungen stärken 8 Gründe, warum positive Emotionen für Sie wichtig sind Sandwichmethode beim Feedback? Nein! Wie Sie jeden Tag zu einem freudigen, energievollen Tag machen Nutzen Sie Ihren positiven Schatten für Ihre Führungskompetenz Die Superkraft der Empathie - 7 Schlüssel, Beziehungen positiv zu gestalten 5 effiziente Wege, wie Sie Burnout vermeiden Der schwarze Punkt - Endlich glücklich leben Kostenlos herunterladen Starter Guide - 7 wirksame Impulse sich selbst und andere positiv führen und glücklich leben Ihre Wegbegleiterin Grüezi, ich bin Jacqueline Scherrer. Seit über 15 Jahren unterstütze ich Unternehmer*innen und Führungskräfte dabei, Positive Führung und Wohlbefinden zu stärken, mehr Energie und Klarheit zu aktivieren und gelingenden Wandel zu gestalten. Ich lebe und arbeite in der malerischen Ostschweiz. Treffen sind persönlich oder online möglich – ganz nach Ihren Vorlieben. Am besten erreichen Sie mich per E-Mail. Lassen Sie uns gemeinsam das bewegen, was Sie begeistert!

  • Winterzauber statt Winterblues: Was Ihr Wohlbefinden im Winter am meisten beeinflusst

    Jedes Jahr im November fällt mir auf, dass manche Menschen in bedrückende, melancholische Stimmung verfallen, obwohl sie in den anderen Jahreszeiten guter Dinge sind. Wenn der Winter die Landschaft verzaubert, verwandelt sich jede Kälte in Herzenswärme. Inhalt Wissenschaftliche Erkenntnisse 5 Impulse für mehr Wohlbefinden und mentale Gesundheit Schlussgedanken Das saisonale Erleben von Depressionen und mehr negativen Emotionen kann laut Studien mit mangelndem Sonnenlicht zusammenhängen. Warum natürliches Licht unsere Lebensenergie steigert und uns vor Krankheiten schützen kann erfahren Sie im Podcast von Dr. Janna Scharfenberg im Interview zum Thema "Lichtbaden" mit Dr. med. Ulrich Bauhofer, Arzt und Ayurveda Spezialist. Ich persönlich mag den Winter sehr. Bei blauem Himmel, Sonne und Schnee komme ich geradezu ins Schwärmen. Auch verhangene, neblige oder regnerische Tage finde ich schön. Vielleicht, weil ich mir an solchen Tagen mehr die „Erlaubnis“ gebe, stundenlang zu lesen, am knisternden Feuer einfach zu sein oder einen ausgedehnten Spaziergang zu machen. Klar, ich kam auch schon pudelnass zurück. Jedoch mit allen Sinnen die Natur zu erleben, gibt mir ein Gefühl von Glücklichsein. Wissenschaftliche Erkenntnisse Warum fühlen sich manche Menschen wohl im Winter und andere leiden? Eine Studie, veröffentlicht im International Journal of Well-Being*, bringt dazu spannende Erkenntnisse. Insbesondere Menschen aus nördlichen Regionen haben eine positive Einstellung zum Winter und damit ein höheres saisonales Wohlbefinden. Teilnehmende in dieser Studie, die den Winter mochten und ihm etwas Positives abgewinnen konnten, waren mit ihrem Leben zufriedener und erlebten mehr positive und weniger negative Emotionen. Sie schätzten beispielsweise die winterlichen Aktivitäten, die Schönheit der Natur, das sanfte Licht und die Gemütlichkeit. Damit konnten die Forscher feststellen, dass die Einstellung zum Winter ein bisher übersehener Faktor für das saisonale Wohlbefinden ist. 5 Impulse für mehr Wohlbefinden und mentale Gesundheit 1. Die Schönheit der Natur am Morgen genießen Einen frühen Morgenspaziergang machen, bevor der Arbeitstag beginnt. Dies kann besonders erfrischend sein, wenn man durch einen nahegelegenen Park oder entlang eines Flusses geht, um die ruhige, winterliche Atmosphäre zu genießen. Die Schönheit der Natur genießen. Während der Zugfahrt zur Arbeit, sich bewusst am Anblick unserer schönen Landschaft erfreuen. 2. Sich das sanfte Licht am Mittag gönnen Sich bewusst das sanfte Licht bei einem kurzen Spaziergang in der Mittagspause gönnen und damit die Vitamin D Speicher füllen. Ein kurzes Mittagsnickerchen in einem sonnendurchfluteten Raum. Selbst ein kurzer Moment des Entspannens im natürlichen Licht kann die Energie für den Rest des Arbeitstages auffrischen. 3. Am Abend die Gemütlichkeit pflegen Nach einem langen Arbeitstag sich eine entspannte, heimelige Atmosphäre schaffen. Sich eine Kerze anzünden und ein leichtes, warmes Abendessen bewusst geniessen. Ein Abend mit Familie oder Freunden mit einem Spieleabend verbringen. Ich zum Beispiel jasse sehr gerne Schieber mit Freunden. Dies vertieft Beziehungen und bringt Sie auf ganz andere Gedanken. 4. Winterwandern in der Höhe am Wochenende Eine geführte Schneeschuhwanderung in einer malerischen Bergregion. Dies bietet nicht nur eine körperliche Aktivität, sondern auch die Gelegenheit, die Winterlandschaft auf eine einzigartige und ruhige Weise zu erleben. 5. Skifahren in schönen Bergregionen in der Freizeit Ein Wochenendausflug in ein Wellnesshotel in den Bergen mit der Möglichkeit zum Langlaufen oder Skifahren. Dies kombiniert sportliche Aktivität mit Entspannung und Erholung, was besonders für Unternehmer*innen und Führungskräfte wichtig ist, um vom Arbeitsalltag abzuschalten. Die Flumserberge in der Schweiz oder Lech am Arlberg im angrenzenden Österreich mit seinen gemütlichen Hütten sind zwei meiner beliebten Ausflugsziele. Der „Einkehrschwung“ gehört für mich zu einem zauberhaften Skitag unbedingt dazu. Schlussgedanken - Die Kraft der inneren Einstellung Der Winter bietet eine Fülle an Möglichkeiten, unsere Umgebung achtsamer wahrzunehmen und unsere Einstellung zu verfeinern. Indem wir bewusst Momente der Schönheit, des Lichts und der Gemütlichkeit in unseren Alltag integrieren, können wir unsere mentale Gesundheit UND unser Wohlbefinden deutlich verbessern. Es ist die Kunst, die kalten Monate nicht nur zu überstehen, sondern sie als eine Zeit der Erneuerung und des persönlichen Wachstums zu nutzen. Welche persönlichen Strategien haben Sie, um Ihr Wohlbefinden in dieser Jahreszeit zu steigern? Ich freue mich auf Ihre Nachricht. Ich wünsche Ihnen von Herzen einen federleichten Start in ein gesundes , erfüllendes und energievolles 2024. Herzlich Ihre Jacqueline Scherrer _____________________________________________________________________________________________________ Quelle *Studie: Leibowitz, K., & Vittersø, J. (2020). Winter is coming: Wintertime mindset and wellbeing in norway. International Journal of Wellbeing, 10(4). Weiterlesen Diese Blogartikel könnten Sie auch interessieren: Die Kunst des Geniessens: Wie Positive Psychologie Ihr Leben bereichern kann Positive Psychologie in Aktion: Wie Sie mit stärkenden Fragen Beziehungen stärken 8 Gründe, warum positive Emotionen für Sie wichtig sind Sandwichmethode beim Feedback? Nein! Wie Sie jeden Tag zu einem freudigen, energievollen Tag machen Nutzen Sie Ihren positiven Schatten für Ihre Führungskompetenz Die Superkraft der Empathie - 7 Schlüssel, Beziehungen positiv zu gestalten 5 effiziente Wege, wie Sie Burnout vermeiden Der schwarze Punkt - Endlich glücklich leben Kostenlos herunterladen Starter Guide - 7 wirksame Impulse sich selbst und andere positiv führen und glücklich leben Ihre Wegbegleiterin Grüezi, ich bin Jacqueline Scherrer. Seit über 15 Jahren unterstütze ich Unternehmer*innen und Führungskräfte dabei, Positive Führung und Wohlbefinden zu stärken, mehr Energie und Klarheit zu aktivieren und gelingenden Wandel zu gestalten. Ich lebe und arbeite in der malerischen Ostschweiz. Treffen sind persönlich oder online möglich – ganz nach Ihren Vorlieben. Am besten erreichen Sie mich per E-Mail. Lassen Sie uns gemeinsam das bewegen, was Sie begeistert!

  • Die Kunst des Geniessens: Wie Positive Psychologie Ihr Leben bereichern kann

    In einer Krise – zum Glück liegt diese viele Jahre zurück – habe ich mir das Genießen und den Blick fürs Schöne angeeignet. Damals war die Positive Psychologie noch nicht einmal „geboren“. 3. Dezember 2023: Winterwonderland verzaubert meine Heimat und bringt mein Herz zum Hüpfen Inhalt Vier Arten des Geniessens Was bringt Ihnen Geniessen? Zeitdimensionen des Geniessens Schlussgedanken Umso glücklicher macht es mich, dass die Kunst des Genießens heute auch in Studien (Geniessen (Savouring) (Bryant + Veroff 1999, 2011) gut untersucht und belegt ist. Winterwonderland in der ganzen Schweiz. Mir schenkte dieses Wochenende gleich eine Mehrzahl an Genussmomenten: Schnee wie zu Kinderzeiten. Sonne tanken (Vitamin D!) von früh bis spät. Alle Sinne nähren mit einem ausgedehnten Spaziergang. Schöne Momente einfangen für die „Schatztruhe der positiven Gefühle“. Die Anleitung für diese wirksame Methode aus der Positiven Psychologie finden Sie in meinem Blog "8 Gründe, warum positive Emotionen für Sie wichtig sind". Lesen. Das Buch „Die Macht der guten Gefühle – Wie eine positive Haltung ihr Leben dauerhaft verändert» von Prof. Barbara L. Fredrickson. Ja! Ich lese am liebsten Fachbücher, sie lesen sich für mich wie spannende Romane. Etwas Feines kochen und gute Gespräche führen. „Energy flows, where attention goes“ Je bewusster Sie Ihre Aufmerksamkeit auf Erfüllendes lenkst, desto mehr steigern Sie Ihr persönliches Wohlbefinden. Vier Arten des Genießens Dankbarkeit: Ich bin dankbar für meine Gesundheit und meine Lieben. Staunen oder Bewundern: Wie Schnee und Sonne die Landschaft in kurzer Zeit in eine Märchenlandschaft verwandeln, bringt mein Herz zum Hüpfen. Stolz: Ich bin stolz auf meine Familie und wie gut wir es haben. Der sinnliche Genuss: Etwas Gutes kochen und tiefgründige Gespräche führen, macht mich glücklich. Was bringt Ihnen Genießen (Savouring)? Es ... verstärkt die Wahrnehmung positiver Emotionen, baut die persönliche Widerstandskraft (Resilienz) auf, puffert depressive Entwicklungen ab. Zeitdimensionen des Geniessens Gegenwart: Den Moment genießen: ein angenehmes Erlebnis intensivieren und verlängern. Zum Beispiel kann das vollständige Eintauchen in ein köstliches Essen ein Gefühl des Genießens hervorrufen. Vergangenheit: Sich erinnern: zurückblicken, um positive Gefühle zu erleben. Zum Beispiel kann das Betrachten von Fotos von einem vergangenen Urlaub ein Gefühl des Genießens hervorrufen. Zukunft: Vorfreude: sich auf ein positives Ereignis freuen. Zum Beispiel kann die Vorfreude auf eine bevorstehende Reise oder ein bevorstehendes Ereignis ein Gefühl des Genießens hervorrufen. Mehr genießen und fließen lassen (im Flow sein), das wünsche ich Ihnen - im Business und persönlich. Welche Genuss-Momente bringen Ihr Herz zum Hüpfen? Schreiben Sie mir. Geteilte Freude ist doppelte Freude. Schlussgedanken Die Kunst des Geniessens ist weit mehr als nur eine angenehme Beschäftigung ist; es ist eine lebensbereichernde Praxis, die tief in der Positiven Psychologie verwurzelt ist. Indem wir uns darin üben, die kleinen Freuden des Alltags wertzuschätzen und sie bewusst zu erleben, stärken wir unsere Widerstandskraft (Resilienz), bauen Stress ab und steigern unser persönliches Wohlbefinden. Diese Reise zum bewussten Geniessen ist ein persönliches Abenteuer, das Sie dazu einlädt, das Leben in seiner vollen Fülle zu erleben und zu feiern. Lassen Sie uns also jeden Moment als eine Gelegenheit betrachten, das Leben in all seinen Facetten zu genießen. Ihre Jacqueline Scherrer Weiterlesen Diese Blogartikel könnten Sie auch interessieren: Positive Psychologie in Aktion: Wie Sie mit stärkenden Fragen Beziehungen stärken 8 Gründe, warum positive Emotionen für Sie wichtig sind Sandwichmethode beim Feedback? Nein! Wie Sie jeden Tag zu einem freudigen, energievollen Tag machen Nutzen Sie Ihren positiven Schatten für Ihre Führungskompetenz Die Superkraft der Empathie - 7 Schlüssel, Beziehungen positiv zu gestalten 5 effiziente Wege, wie Sie Burnout vermeiden Der schwarze Punkt - Endlich glücklich leben Kostenlos herunterladen Starter Guide - 7 wirksame Impulse sich selbst und andere positiv führen und glücklich leben Ihre Wegbegleiterin Grüezi, ich bin Jacqueline Scherrer. Seit über 15 Jahren unterstütze ich Unternehmer*innen und Führungskräfte dabei, Positive Führung und Wohlbefinden zu stärken, mehr Energie und Klarheit zu aktivieren und gelingenden Wandel zu gestalten. Ich lebe und arbeite in der malerischen Ostschweiz. Treffen sind persönlich oder online möglich – ganz nach Ihren Vorlieben. Am besten erreichen Sie mich per E-Mail. Lassen Sie uns gemeinsam das bewegen, was Sie begeistert!

  • Positive Psychologie in Aktion: Wie Sie mit stärkenden Fragen Beziehungen stärken

    Das menschliche Gehirn ist evolutionär darauf ausgelegt, Negatives, Gefahren und Bedrohungen schneller wahrzunehmen – ein Erbe unserer Ahnen. Die Sitzbank auf dem malerischen Säntisblick-Rundweg im Herzen des Appenzellerlands wurde zur spontanen Muse für diesen Blogartikel Inhalt Mein Braintrainer: Stärkende Fragen 8 Beispiele für stärkende Fragen Vorteile stärkender Fragen Schlussgedanken Die Positive Psychologie nennt jenen Automatismus unseres Gehirns auch das "katastrophische Gehirn". Dies prägt unser tägliches Leben in vielerlei Hinsicht: Uns ziehen Unzulänglichkeiten in ihren Bann. Wir sind auf der Suche nach Fehlern. Sorgen und Ängste beschweren unseren Geist. Die alltägliche Frage „Wie geht’s dir?“ findet oft eine reflexartige Antwort in „Danke, gut“, die nicht unbedingt unseren echten Empfindungen entspricht. Aus diesem Grund habe ich sie aus meinem Dialog fast gänzlich entfernt und setze auf stärkende Fragen, die zu bedeutungsvolleren Gesprächen anregen. Mein Braintrainer: Stärkende Fragen Anstelle der abgedroschenen Frage „Wie geht’s dir?“ können stärkende Fragen das Gespräch in eine positive Richtung lenken und an erfreuliche Erfahrungen anknüpfen. 8 Beispiele für stärkende Fragen: Was hat Dich heute schon inspiriert? Ermutigt zur Anerkennung von Inspiration im Alltag. Inspiration kann überall sein: in einem Gespräch, einem gelesenen Artikel, einer neuen Idee oder sogar in einer Herausforderung. Das Nachdenken darüber, was inspirierend war, fördert Kreativität und Offenheit für neue Perspektiven, was besonders für Unternehmer*innen und Führungskräfte wertvoll ist, um innovativ und motiviert zu bleiben. Was hast Du Dir heute schon Gutes getan? Zielt darauf ab, das Bewusstsein für Selbstfürsorge und persönliches Wohlbefinden zu schärfen. Es geht darum, sich selbst zu erkennen, dass man es wert ist, gut behandelt zu werden, was oft in der Hektik des Unternehmeralltags vernachlässigt wird. Indem man sich bewusst macht, was man für sein eigenes Wohlbefinden tut, stärkt man die eigene Resilienz und die Fähigkeit zur Selbstfürsorge. Womit fühlst Du Dich heute so richtig gestärkt? Fokussiert auf die Quellen persönlicher Stärke und Energie. Es geht darum, zu identifizieren, was Energie gibt und Kraft spendet – sei es ein erfolgreiches Meeting, ein ermutigendes Feedback, Zeit für sich selbst oder die Zusammenarbeit im Team. Das Bewusstsein dafür, was einen stärkt, ist entscheidend für nachhaltige Leistungsfähigkeit und Erfolg in Führungspositionen. Wer oder was hat dich heute positiv überrascht? Ermutigt dazu, den Tag aus einem neugierigen und offenen Blickwinkel zu sehen und kleinere positive Überraschungen zu schätzen. Was war heute dein Highlight? Regt an, den Tag Revue passieren zu lassen und sich auf positive Ereignisse zu konzentrieren, was die allgemeine Zufriedenheit fördert. Worauf bist du kürzlich besonders stolz gewesen? Motiviert dazu, eigene Erfolge zu reflektieren und steigert dadurch das Selbstwertgefühl. Was hat dich heute zum Lächeln gebracht? Lenkt den Fokus auf alltägliche Freuden und unterstützt eine optimistische Lebenseinstellung. Wofür bist du heute dankbar? Schärft das Bewusstsein für die positiven Seiten des Lebens, selbst an anspruchsvollen Tagen, und trägt zur Verbesserung des Wohlbefindens bei. Positive Dialoge gestalten Durch stärkende Fragen lässt sich die Einstellung im privaten wie beruflichen Umfeld nachhaltig zum Positiven verändern. Sie richten den Fokus auf das Gelingende und Gute im Leben und mehren die positiven Gefühle sowie Erlebnisse. Diese Fragen sind besonders wertvoll in der Kommunikation mit Freunden, im familiären Kreis oder mit Teammitgliedern. Sie lenken die Aufmerksamkeit auf Details, die im Alltagsgetriebe leicht übersehen werden, jedoch entscheidend für unser Wohlbefinden sind. Vorteile stärkender Fragen Sie setzen positive Energie frei. Sie aktivieren positive Emotionen. Sie richten den Dialog auf positive Themen aus. Sie schaffen eine anregende Atmosphäre. Sie drücken Wertschätzung aus. Sie stärken das Selbstvertrauen – Ihr eigenes und das der Personen, mit denen Sie sprechen. Schlussgedanken Die Floskel „Wie geht’s dir?“ tendiert dazu, den Fokus auf das Negative zu richten. Stärkende Fragen hingegen betonen das Positive und ebnen den Weg für tiefgründige Gespräche. Sie tragen zu unserem Wohlbefinden bei und erschaffen Freude. Ich wünsche Ihnen inspirierende Gespräche und stärkende Fragen. Die aktuelle Jahreszeit lädt uns auf besondere Weise dazu ein. Erhellen Sie die dunklere Jahreszeit mit inspirierenden, tiefgründigen Gesprächen und sorgen Sie sowohl für Ihr eigenes Wohlbefinden als auch für das Ihres Gegenübers. Ihre Jacqueline Scherrer Weiterlesen Diese Blogartikel könnten Sie auch interessieren: 8 Gründe, warum positive Emotionen für Sie wichtig sind Sandwichmethode beim Feedback? Nein! Wie Sie jeden Tag zu einem freudigen, energievollen Tag machen Nutzen Sie Ihren positiven Schatten für Ihre Führungskompetenz Die Superkraft der Empathie - 7 Schlüssel, Beziehungen positiv zu gestalten Wie Sie jeden Tag zu einem energievollen, freudigen Tag machen - Lenas Neuanfang 5 effiziente Wege, wie Sie Burnout vermeiden Der schwarze Punkt - Endlich glücklich leben Kostenlos herunterladen Starter Guide - 7 wirksame Impulse sich selbst und andere positiv führen und glücklich leben Ihre Wegbegleiterin Grüezi, ich bin Jacqueline Scherrer. Seit über 15 Jahren unterstütze ich Unternehmer*innen und Führungskräfte dabei, Positive Führung und Wohlbefinden zu stärken, mehr Energie und Klarheit zu aktivieren und gelingenden Wandel zu gestalten. Ich lebe und arbeite in der malerischen Ostschweiz. Treffen sind persönlich oder online möglich – ganz nach Ihren Vorlieben. Am besten erreichen Sie mich per E-Mail. Lassen Sie uns gemeinsam das bewegen, was Sie begeistert!

  • Wie Sie jeden Tag zu einem energievollen, freudigen Tag machen - Lenas Neuanfang

    Als Lena in einem Gespräch mit ihrer Vorgesetzten wieder einmal den Tränen nahe ist, empfiehlt sie ihr ein Coaching. Ein Moment der Magie, der mich energetisiert: Die Natur malt mit ihren schönsten Farben. Inhalt Lena's Neuanfang Kampf mit der Vergangenheit Lena's beeindruckende Verwandlung Faktoren des beruflichen Erfolgs Schritt für Schritt zu einem erfüllenden Leben Der Schlüssel zu mehr Positivität Anleitung: Positiver Tages-Ausblick Schlussgedanken Kampf mit der Vergangenheit “Ich kann meine “altes“ Leben einfach nicht loslassen. Mein Ex-Mann geistert noch immer in meinem Kopf herum und gewisse Situationen triggern mich enorm,” erzählt Lena sichtlich bewegt in unserem ersten Gespräch. Lena’s Scheidung liegt über 15 Jahre zurück. Sie hat ihre 3 Töchter alleine groß gezogen. Lena's beeindruckende Verwandlung In den letzten sechs Monaten, seit ich Lena begleite, hat sich in ihrem Leben vieles zum Positiven verändert. „Ich bringe mich in Gesprächen ein. “Altes“ kann ich endlich loslassen und bin dankbar für die gemachten Erfahrungen. Ich bin glücklich“, sprudelt es nur so aus Lena heraus. Lena ist wirklich eine Traumkundin. Sie ist nicht nur hochmotiviert, sondern setzt auch konsequent um, was wir gemeinsam erarbeiten. Faktoren des beruflichen Erfolgs Die Wissenschaft* hat herausgefunden, dass ... nur 25 % des beruflichen Erfolgs vom IQ bestimmt werden. beeindruckende 75 % des beruflichen Erfolgs werden hingegen von Faktoren wie: durch den eigenen Optimismus, das soziale Umfeld, der persönlichen Fähigkeit beeinflusst, Stress als Herausforderung und nicht als Bedrohung zu sehen. Das bedeutet: Ein großer Teil unseres Erfolgs liegt in unserer eigenen Hand. Der Glücks-Vorteil Wenn Menschen in der Gegenwart eine positive Einstellung einnehmen, wird ein sogenannter “Glücks-Vorteil” aufgebaut. Das Gehirn liefert im positiven Zustand deutlich höhere Leistungen (mehr als 30 Prozent), als wenn es neutral oder gestresst ist. Gesteigert werden ... die Kreativität, der Energielevel und die Intelligenz Dafür verantwortlich ist die Ausschüttung des Botenstoffs Dopamin. Dieser regt alle Lernzentren im Gehirn an und ermöglicht eine bessere Anpassung an die Welt. Schritt für Schritt zu einem erfüllenden Leben Starte Sie jetzt, in der Gegenwart positiver zu werden. Unser Gehirn ist bis im Alter flexibel und anpassungsfähig. In nur 21 aufeinanderfolgenden Tagen können wir unser Gehirn trainieren und umprogrammieren, und das in nur wenigen Minuten pro Tag. Der Schlüssel zu mehr Positivität Wollen auch Sie wie Lena glücklicher leben? Diese einfache Übung hilft Ihnen dabei: Anleitung: Positiver Tages - Ausblick Schreiben Sie 21 Tage lang jeden Morgen drei positive Dinge auf: a) Auf was freue ich mich heute? b) Wie werde ich dazu beitragen? Das regelmäßige Durchführen dieser einfachen Übung kann Wunder wirken. Es hilft: verstärkt wahrzunehmen, was alles in Ihrem Alltag positiv ist. Sie erkennen, welche schönen und guten Momente Sie mit anderen teilen. Statt wie früher auf Willenskraft und Verzicht zu setzen, nutzen Sie die Kraft positiver Emotionen. Sie fördert nachhaltig gesundes Verhalten, indem sie zur Entwicklung neuer Denkmuster und Gewohnheiten, wie zum Beispiel gezielte Bewegung und bewusste Ernährung, anregt. Nichts ist schöner, als zu sehen, wie Menschen - einschliesslich mir selbst - durch einfache Übungen aufblühen. Mit dem "Positiven Tages-Ausblick" gebe ich Ihnen einen Schlüssel in die Hand, um mehr positive Emotionen in Ihr Leben zu bringen. Schlussgedanken Lenas Weg zeigt: Der 'Positive Tages-Ausblick' ist ein mächtiges Werkzeug, das die Kraft besitzt, Ihr Leben nachhaltig mit Freude und Erfolg zu erfüllen. Entfachen auch Sie diesen Funken – und machen Sie jeden Tag zu einem energievollen, freudigen Tag. Positiv-energievolle Grüsse Ihre Jacqueline Scherrer Weiterlesen Diese Blogartikel könnten Sie auch interessieren: Glücksmomente: Wie Sie Ihre psychische Gesundheit nachhaltig stärken können 5 effiziente Wege, wie Sie Burnout vermeiden Die Kunst des Geniessens: Wie Positive Psychologie Ihr Leben bereichern kann 8 Gründe, warum positive Emotionen für Sie wichtig sind Nutzen Sie Ihren positiven Schatten für Ihre Führungskompetenz Die Superkraft der Empathie - 7 Schlüssel, Beziehungen positiv zu gestalten Der schwarze Punkt - Endlich glücklich leben 3 Buchtipps aus meiner Leseecke Nr. 1 Kostenlos herunterladen Starter Guide - 7 wirksame Impulse sich selbst und andere positiv führen und glücklich leben Ihre Wegbegleiterin Grüezi, ich bin Jacqueline Scherrer. Seit über 15 Jahren unterstütze ich Unternehmer*innen und Führungskräfte dabei, Positive Führung und Wohlbefinden zu stärken, mehr Energie und Klarheit zu aktivieren und gelingenden Wandel zu gestalten. Ich lebe und arbeite in der malerischen Ostschweiz. Treffen sind persönlich oder online möglich – ganz nach Ihren Vorlieben. Am besten erreichen Sie mich per E-Mail. Lassen Sie uns gemeinsam das bewegen, was Sie begeistert! ________________________________________________________________________________________________________ Quelle *Shawn Anchor: Das glückliche Geheimnis besserer Arbeit https://youtu.be/fLJsdqxnZb0

  • Schatten-Coaching: Wie Sie die verborgene Kraft Ihrer Führungsstärken nutzen

    In der sich stetig wandelnden Geschäftswelt ist es von entscheidender Bedeutung, als Führungspersönlichkeit die gesamte Kraft Ihrer Führungsstärken zu nutzen. Eine innovative Methode, die hierbei eine transformative Rolle spielt, ist das Schatten-Coaching. Im Coachingprozesses erkennen die Führungskräfte oft erst die verborgene Kraft, die im "Positiven Schatten" Ihrer Führungsstärken liegen Von der Rolle des Coach bis hin zu konkreten Beispielen aus meiner Coaching-Praxis werde ich Ihnen verdeutlichen, wie Schatten-Coaching Ihre Führungsfähigkeiten auf ein neues Level heben kann. Entdecken Sie, wie Sie durch das Erkennen und Nutzen Ihres "Positiven Schattens" zu einer noch erfolgreicheren Führungspersönlichkeit werden können. Inhalt Was kann beobachtet werden? Vorteile des Schatten-Coachings Abschluss eines Schatten-Coachings: Feedbackgespräch mit Entwicklungs-Impulsen Die Rolle des Coaches Erkennen und Nutzen der Positiven Schatten Schatten-Coaching in der Praxis: Martin als Beispiel 2 wirkungsvolle Führungsstrategien für Martin Der Nutzen für Martin Herkunft: Der Positive Schatten nach Carl Gustav Jung Fazit: Schatten-Coaching als Schlüssel zum Erfolg Was kann beobachtet werden? Im Schatten-Coaching richtet sich meine Aufmerksamkeit auf eine breite Palette von Bereichen, die Ihr Führungsverhalten und die Interaktionen im Unternehmen betreffen: Führungsverhalten: Wie agiert die Führungspersönlichkeit im Umgang mit Mitarbeitern, Kollegen und Kunden? Auftreten und Wirkung: Welche Wirkung hat die Persönlichkeit auf ihr Umfeld? Wie wird sie von anderen wahrgenommen? Kommunikationsverhalten: Wie gestaltet sich die Kommunikation in unterschiedlichen Situationen, sei es mit Mitarbeitern, Kunden oder anderen Anspruchsgruppen? Verhalten in herausfordernden Situationen: Wie reagiert die Führungskraft auf unerwartete und anspruchsvolle Situationen? Individuelle Schwerpunkte: Welche speziellen Aspekte möchte die Führungspersönlichkeit selbst beleuchten? Vorteile des Schatten-Coachings Das Schatten-Coaching bringt zahlreiche Vorteile mit sich: Zeiteffizienz: Das Coaching lässt sich in den Arbeitsalltag integrieren und erfordert keine separaten Zeiten. Klarheit und Feedback: Schattencoaching bietet klare Erkenntnisse und wertvolles Feedback. Bewusstwerden unbewusster Verhaltensweisen: Aufdecken von Verhaltensmustern und blinden Flecken. Praktische Weiterbildung: Praxisnahe Weiterbildung, die sich direkt auf das eigene Verhalten bezieht. Schnelle Anwendung von Tipps: Umgehende Anwendung und Überprüfung von Werkzeugen und Tipps. Bestätigung der Stärken: Stärkung des Selbstvertrauens durch Bestätigung bereits erfolgreicher Aspekte. Zeitnahe Rückmeldung: Direkte Bezugnahme auf beobachtete Situationen für maximale Effektivität. Wahrnehmungs- und Bewusstseinssteigerung: Sensibilisierung für die eigenen Stärken und die der Mitarbeiter. Stetige Persönlichkeitsentwicklung: Es fördert die Reflexion über das eigene Verhalten und unterstützt die persönliche Weiterentwicklung. Verbessertes Arbeitsklima: Offene Kommunikation und die Anerkennung von Mitarbeitenden steigern das Arbeitsklima. Geringere Fluktuation und Burnout-Risiko: Das Schattencoaching fördert die Mitarbeiterbindung und vermindert das Burnout-Risiko. Abschluss eines Schatten-Coachings: Feedbackgespräch mit Entwicklungs-Impulsen Unmittelbar im Anschluss an den Beobachtungszeitraum folgt ein Feedbackgespräch. Hierbei erläutere ich meine Beobachtungen und teile konkrete Anregungen zur persönlichen Weiterentwicklung mit. Der Schlüsselvorteil des Schattencoachings liegt in der Tatsache, dass die Führungskraft sich in ihrem natürlichen Arbeitsumfeld bewegt und so realitätsnahe Einsichten erhält. Die Rolle des Coaches im Schatten-Coaching Der Prozess des Schattencoachings beginnt mit mir als stille Beobachterin, die Unternehmer*innen über einen vereinbarten Zeitraum direkt in ihrem Arbeitsalltag begleitet. Als externe und neutrale Beobachterin nehme ich nicht nur das Offensichtliche wahr, sondern auch jene Aspekte, die im alltäglichen Geschehen oft übersehen werden. Diese scheinbar unauffälligen Beobachtungen können von entscheidender Bedeutung sein, um persönliche Stärken und Potenziale aufzudecken. Erkennen und Nutzen der Positiven Schatten Erfolgreiche Unternehmer*innen und Führungskräfte haben das Bedürfnis, auch jene Teile ihrer Persönlichkeit zu erkennen, die ihnen noch fremd sind. Diese Erkenntnis ermöglicht es ihnen, ihre zwischenmenschlichen Beziehungen stimmiger zu gestalten und die Arbeitsbeziehungen zu optimieren. Ein praktisches Beispiel verdeutlicht diesen Ansatz: Schattencoaching in der Praxis: Martin als Beispiel Martin ist ein erfolgreicher Unternehmer im Baugewerbe, welches er in zweiter Generation mit 30 Mitarbeitern führt. Im Vorgespräch mit Martin, möchte er, dass ich drei Aspekte in den Fokus nehme: Organisation und Struktur: Wie ist Martin organisiert? Führungverhalten: Wie gestaltet Martin seine Führungsrolle? Kommunikation: Wie kommuniziert Martin mit seinen Mitarbeitenden? Als Coach begleitete ich Martin einen halben Tag in seinem gewohnten Arbeitsumfeld. Dies beinhaltete unter anderem: Briefing der Mitarbeiter für ihre Arbeitseinsätze, die Wochenbesprechung mit einer Führungskraft, Pause mit dem Team, Baustellenbesuch, Telefonate mit Kunden. Schon früh fällt mir auf, dass Martin über herausragende technische Fachkompetenz verfügt. Diese Kompetenz wurde von seinen Führungskräften ständig genutzt, indem sie ihn um Lösungen für komplexe Kundenprobleme baten. Dies führte unter anderem dazu, dass das Telefon ständig klingelte, was Martin enorm stresste. Diese Beobachtungen brachten Martin wichtige Erkenntnisse. Im Feedbackgespräch wurde Martin bewusst, dass er durch diese Handlungsweise von anderen wichtigen Aufgaben abgelenkt wird. Dies ist ein Beispiel für seinen Positiven Schatten, den wir gemeinsam entdeckten. 2 wirkungsvolle Führungsstrategien für Martin Zwei wirkungsvolle Führungsstrategien, die Martin nicht nur mehr Zeit für die effektive Ausrichtung seines Unternehmens verschafften, sondern auch seine persönliche Erholung förderten: Mehr offene Fragen stellen: Martin darf vermehrt offene Fragen einsetzen, um das Potenzial seiner Mitarbeitenden zu nutzen. Mitarbeitende eigenständig Lösungen entwickeln lassen: Anstatt sofort Antworten zu geben, darf er Mitarbeitenden Raum zur eigenen Lösungsfindung geben. Diese Änderung in Martin’s Führungsverhalten stärkt nicht nur die Führungskräfte, sondern entlastet auch Martin. Die Erkenntnis, dass er mit Vertrauen und Delegieren seinen Führungskräften mehr Verantwortung zumutet und sie zufriedener und leistungsfähiger macht, wurde für ihn greifbar. Der Nutzen für Martin Martin gewann durch die Führungstipps mehr Zeit für wichtige strategische Aufgaben, persönliche Interessen und Zeit, sich zu erholen. Das Feedback seiner Mitarbeitenden bestätigte, dass sie seine fortgesetzte Weiterbildung positiv aufnahmen. Als Vorbild motivierte er sie, seinem Beispiel zu folgen. Martin berichtete, dass er das Schattencoaching als angenehm empfand. Herkunft: Der Positive Schatten nach Carl Gustav Jung Die Wurzeln des Schatten-Coachings reichen bis in die Analytische Psychologie von Carl Gustav Jung. Jung prägte den Begriff des "Positiven Schattens", der für unbekannte und unentdeckte Potenziale steht. Im Schattencoaching bringen wir diese positiven Aspekte ans Licht und machen sie bewusst nutzbar. Wer zugleich seinen Schatten und sein Licht wahrnimmt, sieht sich von zwei Seiten, und damit kommt er in die Mitte. Carl Gustav Jung, Schweizer Psychiater, Begründer der analytischen Psychologie Fazit: Schatten-Coaching als Schlüssel zum Erfolg Das Schatten-Coaching eröffnet eine inspirierende und wirksame Möglichkeit, Führungspersönlichkeiten dabei zu unterstützen, verborgene Erfolgsfaktoren zu erkennen und für eine nachhaltige Entwicklung zu nutzen. Das Beispiel von Martin zeigt, wie diese Methode zu einer gesunden Lebens-Balance führen kann und das Arbeitsumfeld positiv beeinflusst. Sind Sie bereit, Ihre Führungskompetenz auf die nächste Stufe zu heben? Schreiben Sie mir gerne eine Mail und wir besprechen, wie ich Sie dabei bestmöglich unterstützen kann. Energievolle Grüsse Ihre Jacqueline Scherrer Weiterlesen Diese Blogartikel könnten Sie auch interessieren: Steigern Sie Ihr Führungspotenzial - 5 Tipps wie Sie positiv führen Positive Psychologie in Aktion: Wie Sie mit stärkenden Fragen Beziehungen stärken 5 effiziente Wege, wie Sie Burnout vermeiden Sandwichmethode beim Feedback? Nein! Fehler machen ist Gold wert! Die Superkraft der Empathie - 7 Schlüssel, Beziehungen positiv zu gestalten Der schwarze Punkt - Endlich glücklich leben 3 Buchtipps aus meiner Leseecke Nr. 1 Kostenlos herunterladen Starter Guide - 7 wirksame Impulse sich selbst und andere positiv führen und glücklich leben Ihre Wegbegleiterin Grüezi, ich bin Jacqueline Scherrer. Seit über 15 Jahren unterstütze ich Unternehmer*innen und Führungskräfte dabei, Positive Führung und Wohlbefinden zu stärken, mehr Energie und Klarheit zu aktivieren und gelingenden Wandel zu gestalten. Ich lebe und arbeite in der malerischen Ostschweiz. Treffen sind persönlich oder online möglich – ganz nach Ihren Vorlieben. Am besten erreichen Sie mich per E-Mail. Lassen Sie uns gemeinsam das bewegen, was Sie begeistert!

  • Steigern Sie Ihr Führungspotenzial - 5 Tipps wie Sie positiv führen

    Martin, 29, Projektleiter, hat die Freude an seiner Arbeit und dem Führen seines Teams von 12 Mitarbeitern verloren. Er überlegt, zu kündigen. In genau diesem Moment reagiert sein Vorgesetzter. Ihm ist aufgefallen, dass Martin sich in den Pausen zurückzieht, bedrückt ist und ihm ausweicht. Intuitiv handelt er richtig und spricht seine Beobachtungen mit Martin in einem offenen Gespräch an. Er schlägt ihm vor, seine Führungskompetenzen mit dem PERMA-Lead Profiler zusammen mit einem Coach zu analysieren und durch das gelernte Positive Führen wieder Freude als Führungskraft zu finden. Heute ist Martin dank dem Coaching glücklicher bei seiner Arbeit als zuvor. In meinem Coaching-Raum in 9535 Wilen an der Achse A1 zwischen St. Gallen und Zürich ist ein Ort, um Wohlbefinden und (Selbst-)Führung zu stärken und gelingenden Wandel zu gestalten. Inhalt 5 Warnsignale, dass etwas im Führungsalltag nicht rund läuft 5 Tipps, wie Sie positiv führen 5 Warnsignale, dass etwas im Führungsalltag nicht rund läuft Stockt es in der Teamkommunikation und die Zusammenarbeit gestaltet sich schwierig? Läuft es mit einigen Mitarbeitern harzig? Bereitet Ihnen die hohe Fluktuation schon schlaflose Nächte? Ist die Stimmung im Team angeschlagen, doch Sie wissen nicht warum? Fallen Mitarbeiter immer wieder durch Krankheit aus? 5 Tipps, wie Sie positiv führen 1 - Zeigen Sie echte Wertschätzung Anerkennen und wertschätzen Sie Ihre Mitarbeiter regelmäßig für ihre Arbeit. Loben Sie öffentlich ihre Erfolge und Leistungen. Nehmen Sie sich Zeit für persönliche Gespräche unter vier Augen, um positives Feedback zu geben. Das bewirkt es Indem Sie eine positive und unterstützende Arbeitsatmosphäre schaffen, steigern Sie das Engagement und die Motivation Ihrer Mitarbeiter. 2 - Kommunizieren Sie eine Vision Stellen Sie sicher, dass Ihre Mitarbeiter verstehen, wohin das Unternehmen langfristig strebt. Kommunizieren Sie Ihre Vision klar und inspirierend und machen Sie deutlich, wie jeder Einzelne zur Erreichung dieser Ziele beitragen kann. Das bewirkt es Eine klare Vision schafft Orientierung und erhöht die Mitarbeiterbindung. 3 - Fördern Sie Stärken Identifizieren Sie die Stärken und Talente Ihrer Mitarbeiter und ermöglichen Sie ihnen, diese weiterzuentwickeln. Übertragen Sie Verantwortung und unterstützen Sie ihre persönliche sowie berufliche Entwicklung. Durch das Stellen stärkender Fragen können Sie im Führungsalltag Beziehungen festigen. Das bewirkt es Indem Sie ihre individuellen Stärken und Fähigkeiten nutzen, schaffen Sie ein positives Arbeitsumfeld, in dem sich Ihre Mitarbeiter wertvoll und motiviert fühlen. 4 - Pflegen Sie eine offene, positive Kommunikation Fördern Sie eine offene, transparente und positive Kommunikation in Ihrem Team und leben Sie dies als Vorbild täglich vor. Schaffen Sie eine Atmosphäre, in der sich Mitarbeiter sicher fühlen, ihre Meinungen, Ideen und Bedenken auszudrücken. Hören Sie aktiv und achtsam zu, nehmen Sie Feedback ernst und stellen Sie sicher, dass Informationen klar und verständlich vermittelt werden. Das bewirkt es Eine offene Kommunikation trägt zur Entwicklung eines positiven und kooperativen Arbeitsumfelds bei. 5 - Seien Sie ein Vorbild Als Führungskraft fungieren Sie als Vorbild für Ihr Team. Verhalten Sie sich authentisch, fair und ethisch. Praktizieren Sie positive Verhaltensweisen wie Empathie, Respekt und Vertrauen. Das bewirkt es Indem Sie die Werte, die Sie von Ihren Mitarbeitern erwarten, selbst leben, inspirieren Sie Ihr Team und ermutigen sie, ebenfalls positive Führung zu praktizieren. Fazit Echte Wertschätzung, klare Kommunikation, Stärken fördern gepaart mit Führen als Vorbild schafft ein Arbeitsumfeld, wo Ihre Mitarbeiter mit Freude ihr volles Potential entfalten können. Mögen Sie dadurch täglich viele Erfolgs- und Glücksmomente ernten, die Ihnen positive Emotionen schenken. Sie sind der Katalysator für den Erfolg in Unternehmen, der alles reibungslos am Laufen hält. Mögen Sie täglich von einer reichen Ernte an Erfolgs- und Glücksmomenten überschüttet werden, die Ihnen positive Emotionen schenken. Sie sind ein mit entscheidender Antrieb für unternehmerischen Erfolg und tragen zu einem positiven Arbeitsklima bei. Sie wollen Meisterin und Meister im Positiv Führen werden? Gerne helfe ich Ihnen dabei als Ihr persönlicher Coach, damit Sie brillieren können. Herzliche Sommergrüsse Ihre Jacqueline Scherrer Weiterlesen Diese Blogartikel könnten Sie auch interessieren: Schatten-Coaching: Wie Sie die verborgene Kraft Ihrer Führungsstärken nutzen Sandwichmethode beim Feedback? Nein! Die Superkraft der Empathie - 7 Schlüssel, Beziehungen positiv zu gestalten 8 Gründe, warum positive Emotionen für Sie wichtig sind Glücksmomente: Wie Sie Ihre psychische Gesundheit nachhaltig stärken können Wie Sie jeden Tag zu einem energievolle, freudigen Tag machen 5 effiziente Wege, wie Sie Burnout vermeiden Der schwarze Punkt - Endlich glücklich leben Kostenlos herunterladen Starter Guide - 7 wirksame Impulse sich selbst und andere positiv führen und glücklich leben Ihre Wegbegleiterin Grüezi, ich bin Jacqueline Scherrer. Seit über 15 Jahren unterstütze ich Unternehmer*innen und Führungskräfte dabei, Positive Führung und Wohlbefinden zu stärken, mehr Energie und Klarheit zu aktivieren und gelingenden Wandel zu gestalten. Ich lebe und arbeite in der malerischen Ostschweiz. Treffen sind persönlich oder online möglich – ganz nach Ihren Vorlieben. Am besten erreichen Sie mich per E-Mail. Lassen Sie uns gemeinsam das bewegen, was Sie begeistert!

  • Die Superkraft der Empathie: 7 Schlüssel, Beziehungen positiv zu gestalten

    Stellen Sie sich in die Schuhe des anderen. Die Kraft des ersten Schlüssels wird oft unterschätzt, obwohl er schnell umsetzbar und äußerst wirkungsvoll ist. Im Coaching gehört er mit zu den stärksten Interventionen. Ein neuer Kunde, ich nenne ihn Martin, erzählte mir beim ersten Gespräch eine Stunde lang von seinen Gedanken, Sorgen und Belastungen. Allein mein achtsames Zuhören half ihm sehr. Zum Abschied sagte er mit einem Lächeln: "Du machst das enorm gut." Den Raum für Dialog öffnen Im Kontext von Führung ist der erste Schlüssel eine Fähigkeit, die den Raum öffnet, um Dialog, Verständnis und Vertrauen wachsen zu lassen. Nutzen Sie die Chance, durch mehr Empathie eine noch erfolgreichere und geschätztere Führungspersönlichkeit zu werden. Als Coach und Organisationsberaterin ist meine Empathie von unschätzbarem Wert für meine Kunden. Inhalt Was ist Empathie? 7 Schlüssel für tiefere, stärkere Beziehungen Was bringt Ihnen Empathie? Empathie praktizieren - Ausflugstipp nach Bern Was ist Empathie? Empathie ist die Fähigkeit, die Gedanken, Gefühle und Perspektiven anderer Menschen zu verstehen und nachzuempfinden. Es bedeutet, sich in die Lage anderer zu versetzen und ihre Emotionen zu erkennen, ohne dabei die eigene Perspektive aus den Augen zu verlieren. 7 Schlüssel für tiefere, stärkere Beziehungen Achtsames Zuhören Stellen Sie sicher, dass Sie aufmerksam zuhören, wenn jemand mit Ihnen spricht. Versuchen Sie, Ihre eigenen Gedanken und Gefühle beiseite zu legen und sich auf das zu konzentrieren, was die andere Person sagt. Sich in die Lage anderer versetzen Wenn jemand Ihnen von seinen Problemen erzählt, stellen Sie sich vor, wie es wäre, wenn Sie in seiner Situation wären. Versuchen Sie, seine Gefühle und Perspektiven nachzuvollziehen. Zeigen Sie Mitgefühl Wenn Sie sehen, dass jemand traurig oder gestresst ist, zeigen Sie Mitgefühl. Bieten Sie Hilfe oder ein offenes Ohr an. Vermeiden Sie Vorurteile Vermeiden Sie es, schnell zu urteilen oder Annahmen zu treffen. Versuchen Sie, Ihre eigenen Vorurteile zu erkennen, zu stoppen und sie zu überwinden. Achten Sie auf Körpersprache Die Körpersprache anderer kann viel darüber aussagen, wie sie sich fühlen. Achten Sie auf Gesten, Mimik und Tonfall, um zu verstehen, was die andere Person wirklich sagt. Fragen Sie nach, wenn Sie etwas nicht verstehen. Zum Beispiel: «Interpretiere ich das richtig, dass du enttäuscht bist?» Verständnisvoll sein Versuchen Sie, Verständnis für die Schwierigkeiten anderer zu zeigen. Niemand ist perfekt, und jeder hat Herausforderungen im Leben zu bewältigen. Seien Sie geduldig Manchmal braucht es Zeit, um die Perspektive anderer zu verstehen. Seien Sie geduldig und geben Sie sich und anderen die Zeit, die es braucht, um Empathie zu entwickeln. Urteile nie über einen anderen, bevor du nicht einen Mond lang in seinen Mokassins gelaufen bist. Indianische Weisheit Was bringt Ihnen Empathie? Sie verstehen, was in Ihrem Gegenüber vorgeht. Sie bauen eine tiefere Beziehung zu ihnen auf. Sie stärken Beziehungen. Probleme können Sie so besser auf eine einfühlsame und konstruktive Art und Weise lösen. Empathie praktizieren – Ausflugstipp nach Bern Bis am 14. Mai 2023 haben Sie im Generationenhaus Bern die Gelegenheit, Geschichten zu lauschen, in die Schuhe anderer zu schlüpfen ohne zu be- oder verurteilen. Verleihen Sie Ihrer Persönlichkeit mit diesen 7 Schlüsseln mehr Empathie und werden Sie eine geschätzte Führungsperson, Kollegin oder Freundin in Ihrem Umfeld. Starten Sie jetzt. Ihre Jacqueline Scherrer Weiterlesen Diese Blogartikel könnten Sie auch interessieren: Glücksmomente: Wie Sie Ihre psychische Gesundheit nachhaltig stärken können 8 Gründe, warum positive Emotionen für Sie wichtig sind 5 effiziente Wege, wie Sie Burnout vermeiden Positive Psychologie in Aktion: Wie Sie mit stärkenden Fragen Beziehungen stärken Wie Sie jeden Tag zu einem freudigen, energievollen Tag machen Der schwarze Punkt - Endlich glücklich leben 3 Buchtipps aus meiner Leseecke Nr. 1 Kostenlos herunterladen Starter Guide - 7 wirksame Impulse sich selbst und andere positiv führen und glücklich leben Ihre Wegbegleiterin Grüezi, ich bin Jacqueline Scherrer. Seit über 15 Jahren unterstütze ich Unternehmer*innen und Führungskräfte dabei, Positive Führung und Wohlbefinden zu stärken, mehr Energie und Klarheit zu aktivieren und gelingenden Wandel zu gestalten. Ich lebe und arbeite in der malerischen Ostschweiz. Treffen sind persönlich oder online möglich – ganz nach Ihren Vorlieben. Am besten erreichen Sie mich per E-Mail. Lassen Sie uns gemeinsam das bewegen, was Sie begeistert!

  • Einblicke in mein Leben und Wirken - Monatsrückblicke Januar - März 2023

    Neues Jahr - Neue Power. Dieser kraftvolle Satz ist um den Jahreswechsel mein Power-Mantra und löst eine Kaskade an positiven Emotionen aus. Positive Emotionen wie Neugier, Freude und Unternehmungslust wollen im 2023 von mir gelebt werden. Freuen Sie sich nun auf 3 Erlebnisse aus meinen ersten 3 Monaten im Jahr. Inhalt Januar Aufblühen statt Ausbrennen Februar Qualität im Coaching- und Beratungsbusiness ist mehr denn je das A und O März Nach einem Wunder wieder Ski fahren Januar Meine Passion ist es, das Wohlbefinden von Menschen und Organisationen zu stärken. Aufblühen statt Ausbrennen In meinem Impulsreferat "In turbulenten Zeiten aufblühen statt ausbrennen" zeigte ich einem ausgewählten Kreis von Unternehmer*innen den grössten Wohlbefindens-Killer auf und welche fünf Wege sie aufblühen lassen. "Du hast voll ins Schwarze getroffen." "Warum kennst du uns so gut?" "Du sprichst mir aus der Seele", hörte man hier und dort bei den angeregten Tischgesprächen im Anschluss an das Referat. Peter, 42, Unternehmer mit 20 Mitarbeitern, hat sich hohe Ziele gesteckt, um aufzublühen "Kurz, prägnant, stilsicher vorgetragen – toll! Ein Mehrwert für uns. Schön, dass wir diesen Mittag mit Dir geniessen konnten." Das Lob von Adrian Müller, CEO Clientis Bank Oberuzwil AG, hat mich riesig gefreut. Februar Im Februar führte ich Lehrsupervisionstage mit angehenden Coaches und Supervisoren durch. Qualität im Coaching- und Beratungs-Business ist mehr denn je das A und O Als anerkannte Lehrsupervisorin des Berufsverbandes für Coaching, Supervision und Organisationsberatung (bso) habe ich eine wichtige Rolle bei der Sicherstellung der Qualität und Standards angehender Coaches, Organisationsberater und Supervisoren. Dieses Qualitätssiegel bestätigt meine Mitgliedschaft beim Berufsverband bso. Es steht für einen hohen Qualitätsanspruch. Meine Kunden werden von mir in den Bereich Coaching, Organisationsberatung, Supervision und Lehrsupervision auf fachlich höchstem Niveau begleitet. Coaching boomt In meiner Wahrnehmung ist das Coaching-Business in den letzten drei Jahren förmlich explodiert. Marktschreierische Angebote wie "In 6 Monaten siebenstellig verdienen" und selbst ernannte Gurus schaden unserer Profession. Dies beobachte ich in den letzten drei Jahren vermehrt. Als Lehrsupervisorin fördere ich die Fähigkeiten und Kompetenzen von Coaches und Supervisoren. Damit helfe ich, die Qualität des Berufsfeldes zu verbessern und dessen Glaubwürdigkeit und Relevanz in der Gesellschaft zu erhöhen. Kundenbewertungen sind die schönsten Feedbacks Diese Bewertung aus einer Lehrsupervision hat mich besonders gefreut: "Im Rahmen einer Lehrsupervision durfte ich als Fallbringer mit Jacqueline Scherrer als Supervisorin zusammenarbeiten. Auf meinen Wunsch hin nutzte Jacqueline die Methode des Reflecting Team. Ich war beeindruckt von der Souveränität der Supervisorin, wie sie strukturiert durch den Prozess führte, das Team einbezog und jederzeit auf Augenhöhe mit viel Empathie und eigenen Inputs agierte. Aus dieser Erfahrung kann ich Jacqueline für Supervisionen bzw. Teaminterventionen wärmstens empfehlen. Vielen Dank für die lehrreiche Sequenz!" Adrian von Känel, Leiter Hotellerie / Dienste I Mitglied Klinikleitung I Dipl. Coach in Organisationen I Leadership- und Teamentwicklung Weitere Kundenbewertungen finden Sie hier. Reflexion ist der Schlüssel für Weiterentwicklung Coaches, Organisationsberater und Supervisoren reflektieren ihre Rolle als Coach und ihre persönliche Entwicklung. Sie brauchen eine bso-zertifizierte Supervisorin und Lehrsupervisorin, die … mit Ihnen ihre Praxisfälle bespricht, ihnen wertschätzendes Feedback gibt, das sie stärkt, energetisiert und wertvolle Einsichten und Erkenntnisse bringt. Sie in ihre Energie bringt. Ihnen einfühlsam und wertschätzend ihre inneren Hürden, blinden Flecken und Widerstände spiegelt. Ihnen zeigt, wie sie mit Ihren Ressourcen eine gesunde Selbstfürsorge etablieren können. Ihnen hilft, ihre fachlichen und empathischen Kompetenzen weiterzuentwickeln. Ihnen zu Klarheit verhilft, wenn sie einmal im Nebel stehen. Sie in Notfällen kontaktieren können. Wollen Sie das auch? Ich begleite Einzelpersonen, Gruppen oder Teams. Hier geht's zu meinen detaillierten Angeboten. März Im März gönne ich mir gerne eine Woche Skiferien. Im schönen Ötztal, inmitten von vergletscherten 3000ern waren die Bedingungen dazu magisch. Sonnenschein und traumhafte Pistenverhältnisse. Ich liebe die Magie der Berge. Meinem liebsten Hobby frönen Schon im zweiten Winter schwinge ich wieder die Hänge runter. Ich bin unendlich dankbar dafür und überglücklich. Im März 2020, die Schweiz ging gerade in den Lockdown, hatte ich nämlich meinen persönlichen Lockdown. Auf der Skipiste erlitt ich einen schweren Trümmerbruch mit ausgerissenem Meniskus. "Das kommt nie mehr gut", war die erste Diagnose des Arztes. Klarer Fokus auf Heilung Alle, die mich kennen, wissen, dass ich mir eine Aussage wie "Das kommt nie mehr gut" zwar anhöre. Ich lasse sie jedoch nicht in meinen Körper, Geist und Seele. Stattdessen fokussierte ich mich auf vollkommene Heilung. Schon am Unfallort nutzte ich meine mentale Kraft. Nahm die beste Schulmedizin in Anspruch. Reicherte das Ganze mit verschiedenen Komplementärmethoden an. Alles mit dem einen Ziel im Blick: wieder Ski zu fahren. "Frau Scherrer, Sie sind ein Wunder", sagte mir mein Arzt beim Schlussgespräch im April 2021. Ein Jahr nach meinem Skiunfall war ich wieder fit, ohne irgendwelche Einschränkungen und lief happy durchs Leben. Schulmedizin und Komplementärmethoden wirken Wunder Ich wünsche mir, dass die Schulmedizin viel mehr mit Begleitern zusammenarbeitet, welche in unterschiedlichen Komplementärmethoden ausgebildet sind. Ich hatte das Glück, dass ich in Dr. Paul Bodmer von der Orthopädie Rosenberg, St. Gallen einen ausgewiesenen Spezialisten als Arzt und Chirurgen hatte. Die Kombination beider Richtungen ist die effizienteste Therapie. Meinen Heilungsprozess unterstützte ich zusätzlich mit: Physiotherapie Spirituellem Heilen Mentaler Kraft der Imagination Emotionaler und intuitiver Intelligenz Ausreichend Schlaf Liebevollen Beziehungen zu Familie und Freunden Gesunder Ernährung Bewegung Dieser Powermix bewirkte das Wunder der vollkommenen Heilung. Ich hoffe, dass meine Einblicke Sie dazu inspirieren, bei gesundheitlichen Beschwerden sowohl Schulmedizin als auch komplementäre Methoden zu nutzen, um Ihre gesunde Balance wiederzuerlangen. Sonnige Grüsse Ihre Jacqueline Scherrer Weiterlesen Diese Blogartikel könnten Sie auch interessieren: 5 effiziente Wege, wie Sie Burnout vermeiden Der schwarze Punkt - Endlich glücklich leben 3 Buchtipps aus meiner Leseecke Worte wirken Waldbaden 53 Dinge über mich Kostenlos herunterladen Starter-Guide - 7 wirksame Impulse, wie sie positiv führen und glücklich leben Ihre Wegbegleiterin Grüezi, ich bin Jacqueline Scherrer. Seit über 15 Jahren unterstütze ich Unternehmer*innen und Führungskräfte dabei, Positive Führung und Wohlbefinden zu stärken, mehr Energie und Klarheit zu aktivieren und gelingenden Wandel zu gestalten. Am besten erreichen Sie mich via Mail. Lassen Sie uns gemeinsam bewegen, was Sie begeistert!

  • Intuition - Impuls Nr. 3 für ein gelingend-glückliches Leben

    „Haben wir etwas falsch gemacht", fragen mich meine Kollegen letzte Woche sichtlich bewegt. Dein Weggang ist ein grosser Verlust für uns". "Nein, gar nicht», erwidere ich. Das war ein intuitiver Entscheid". 8. November 2022, 7.10 Uhr und ein rosa Himmel wie im Märchen. Ein Geschenk der Natur. Genau solche Momente machen meine täglichen Waldspaziergänge noch wunderbarer. Noch vor einigen Jahren haben mich Menschen mit grossen Augen angesehen, wenn ich über Intuition (Bauchgefühl) sprach. Oft hat man am Tisch versucht, das Thema zu wechseln. Vielleicht insgeheim gedacht, was das wohl für ein spirituelles Geschwätz sei. Intuition macht die Wahl einfacher, schneller und besser «Als ich deine Webseite aufrief, signalisierte mir meine Intuition (mein Bauchgefühl) sofort, dass du die richtige Coach für mich bist,», erzählt mir Peter bei unserem ersten Gespräch. Kunden erzählen mir, dass sie mehrere Coaches in Betracht ziehen. Ihre Wahl einen passenden Coach zu finden, treffen sie oft aufgrund ihrer Intuition (Bauchgefühls). Bauchentscheidungen basieren auf der Intelligenz des Unbewussten Die Intuition (das Bauchgefühl) ist leise und schnell. Intuition ist gefühltes Wissen: Das rasch im Bewusstsein auftaucht. Dessen tiefere Gründe uns nicht bewusst sind. Das stark genug ist, danach zu handeln. Es sind oft bessere Entscheidungen als komplexe Analysen. Mehr Zeit, Informationen und Berechnungen sind nicht immer besser. Hab den Mut, deinem Herzen und deiner Intuition zu folgen. Sie wissen irgendwie, was du werden willst. Steve Jobs Mein Buchtipp für Sie "Es gibt viele Gründe, auf ihren Bauch zu vertrauen", sagt Prof. Dr. Gerd Gigerenzer in seinem kurzweiligen Buch "Bauchentscheidungen - Die Intelligenz des Unbewussten und die Macht der Intuition". Mein Youtubetipp für Sie Prof. Dr. Gigerenzer vom Max-Planck-Institut für Bildungsforschung berichtet im Paderborner Heinz Nixdorf MuseumsForum am 5.2.2013 über die Intelligenz des Unbewussten vor. Wann schnelle Bauchentscheidungen zu besseren Ergebnissen führen als das genaue Abwägen aller Alternativen erfahren Sie in seinem spannenden und wissenschaftlich fundierten Vortrag. Stehen Sie vor wichtigen Entscheidungen? Ich beleuchte Sie gerne mit Ihnen, damit Sie beim rausgehen aus unserem Gespräch aus tiefstem Herzen wissen, welche Entscheidung sich für Sie richtig anfühlt. Entscheidungsfreudige Grüsse Ihre Jacqueline Scherrer Weiterlesen Diese Blogartikel könnten Sie auch interessieren: Positive Psychologie in Aktion: Wie Sie mit stärkenden Fragen Beziehungen stärken Glücksmomente: Wie Sie Ihre psychische Gesundheit nachhaltig stärken können 8 Gründe, warum positive Emotionen für Sie wichtig sind Der schwarze Punkt - Endlich glücklich leben 5 effiziente Wege, wie Sie Burnout vermeiden 3 Buchtipps aus meiner Leseecke Nr. 1 Ihre Wegbegleiterin Grüezi, ich bin Jacqueline Scherrer. Seit über 15 Jahren unterstütze ich Unternehmer*innen und Führungskräfte dabei, Positive Führung und Wohlbefinden zu stärken, mehr Energie und Klarheit zu aktivieren und gelingenden Wandel zu gestalten. Ich lebe und arbeite in der malerischen Ostschweiz. Treffen sind persönlich oder online möglich – ganz nach Ihren Vorlieben. Am besten erreichen Sie mich per E-Mail. Lassen Sie uns gemeinsam das bewegen, was Sie begeistert!

bottom of page