Sehr geehrte Damen und Herren

„Persönlichkeit entwickeln“ heisst neu „JS Coaching“ und erhält mit www.js-coaching.ch einen neuen Internetauftritt.

Sie erreichen mich ab sofort unter folgender E-Mail-Adresse: j.scherrer@js-coaching.ch

Der Newsletter „Impulse“ erfreut sich eines neuen Designs und wird Sie auch in Zukunft mit wertvollen Impulsen bereichern und Sie über aktuelle Angebote informieren.

Ich bin jetzt gespannt, wie sich Ihr Leben zum Positiven wendet, wenn Sie kleine und grössere stimmige und kluge Entscheidungen für Ihr Leben treffen.

Sonnige Grüsse
Jacqueline Scherrer

 


 

>Impuls „Wie Sie kluge Entscheidungen treffen“

Etwa 20 000 Entscheidungen treffen wir täglich, schätzt Hirnforscher Ernst Pöppel. Die meisten davon mühelos und innerhalb von Sekunden.

Wieso aber fallen uns grosse Entscheidungen oftmals so schwer? Etwa, wenn es darum geht, uns zu einer Kündigung durchzuringen, eine neue Beziehung einzugehen oder eine Ausbildung in Angriff zu nehmen? Zweifel und bewusste oder unbewusste Ängste erschweren oft eine Entscheidung. Mit einer Wahl für etwas entscheide ich mich gleichzeitig gegen etwas. Um kluge Entscheidungen – beruflich wie privat – treffen zu können, sollten Verstand und Gefühl einer Meinung sein.

Viele Menschen sind vernunftgesteuert. Vor allem bei grundlegenden Entscheidungen klammern sie sich an die Ratio. Das kommt einer Abspaltung vom Selbst gleich: Der Zugang zu unserem Bauchgefühl, unserem zweiten Gehirn, wie es oft auch genannt wird, ist versperrt. Als Kind spürten wir noch sehr genau, was wir wollten und was wichtig für uns war. Später wurde uns das abgewöhnt. „Mach kein Theater“ oder „Reiss dich zusammen“, hiess es dann. So lernten wir, unsere Empfindungen und Gefühle in Bezug auf etwas auszublenden und uns vernünftig zu verhalten.

Hirnforscher wissen, dass Gefühle lebenswichtig sind, da unser Gehirn Erfahrungen nach „gut gewesen – wieder tun“ oder „schlecht gewesen – bleiben lassen“ bewertet. Entschlüsseln lässt sich diese Bewertung nur über die Gefühle. Das wichtigste Hilfsmittel dafür ist der eigene Körper. Die Körpersignale wie „das Brennen im Magen“,„der Kloss im Hals“,„der Druck in der Brust“ oder „die Schmetterlinge im Bauch“ melden sich innerhalb von 200 Millisekunden nach einer Entscheidung. Der Verstand arbeitet viel langsamer. Für einen Gang ins Restaurant kann er schon mal einen Tag brauchen, für einen Berufswechsel durchaus ein Vierteljahr oder länger. Für kluge Entscheidungen gilt es, Bauchgefühl und Verstand in Einklang zu bringen.

Hier ein paar Tipps, wie Sie kluge Entscheidungen treffen können:

  • Nehmen Sie den ersten Impuls wahr, der in Ihnen hochkommt, wenn Sie vor einer Entscheidung stehen. Welches Gefühl steigt in Ihnen auf? Das ist der unmittelbare Impuls Ihres Bauchgefühls.
  • Bei schwierigen Fragen braucht auch das Unterbewusste eine Weile, um seine Wahl zu treffen. Am besten arbeitet es, wenn man es in Ruhe lässt. Sobald die Faktenlage geklärt ist, schlafen Sie erst einmal ein paar Nächte darüber. Wenden Sie sich derweil bewusst anderen Dingen zu. Oft wacht man am nächsten Morgen auf und sieht den richtigen Weg wie durch ein Wunder plötzlich vollkommen klar vor sich.
  • Setzen Sie sich ein Zeitlimit, zum Beispiel: „Bis Ende September habe ich die Jobentscheidung getroffen.“
  • Wäre es wirklich eine Katastrophe, wenn sich Ihr Entschluss als falsch herausstellen würde? Wie könnte Ihr Leben dann weitergehen?
  • Recherchieren und sammeln Sie zunächst alle Informationen zum Thema. Liegen alle relevanten Informationen vor, treffen Sie eine Wahl unter folgenden Fragestellungen: „Welche Auswirkungen hat meine Entscheidung … in 10 Tagen? … in 10 Monaten? … in 10 Jahren?“
  • Lassen Sie Ihre Entscheidung durch diese drei Fragen fliessen:
    1. Dient sie dem Wohl des Einzelnen?
    2. Dient sie dem Wohl der Gemeinschaft?
    3. Dient sie dem Wohl des grossen Ganzen?

Wenn das Gefühl immer noch schlecht ist und Sie nicht weiterkommen, unterstütze ich Sie gerne dabei. Denn oft hilft das bisherige Denken nicht weiter, und es gilt, gemeinsam neue Räume und Zugänge zu öffnen für kluge und für Sie stimmige Entscheidungen.

 



 

Aktuelles

Tagesseminar Raunächte 2015 – Eine magische Reise zu Ihren Wünschen und Zielen für das Jahr 2016
Lassen Sie sich auch dieses Jahr auf Ihre ganz persönliche Reise hin zu Ihren Wünschen und Zielen fürs 2016 mitnehmen.

Die Zeit zwischen den Jahren ist eine magische Zeit – eine Zeit der „Rückschau“, um Altes hinter sich zu lassen, sowie eine Zeit der „Vorschau“ auf Themen und Ereignisse des kommenden Jahres. In schönem Ambiente lassen wir uns ein in Momente der inneren Einkehr, des Räucherns und in Rituale des Lichts, bei denen Sie auf achtsame Weise Ihre persönlichen Wünsche und Ziele fürs neue Jahr finden.

In diesem spannenden und transformierenden Seminar vernetzen wir die neuesten Erkenntnisse aus der Gehirnforschung, dem Achtsamkeitstraining und der positiven Psychologie.

Dürfen wir Sie schon bald auf Ihre persönliche Reise hin zu IHREN Wünschen und Zielen fürs 2016 mitnehmen? Wir freuen uns!

Wann
Sonntag, 13. Dezember 2015, 10.00 Uhr – 17.00 Uhr, im Raum 7000 Chur
Samstag, 2. Januar 2016, 10.00 Uhr – 17.00 Uhr Restaurant Hof zu Wil (www.hofzuwil.ch), Marktgasse 88, 9500 Wil

Investition
Fr. 195.00/Person inkl. Snacks und Getränke

Anmeldung
Telefon: 079 631 85 35
Mail: j.scherrer@js-coaching.ch

Die Teilnehmerzahl ist beschränkt. Reservieren Sie sich darum frühzeitig Ihren Platz.

 



 

Zur Inspiration
Vier Studenten haben sich mit ihrer Idee „be japy“ entschieden, den sozialen Gedanken aktiv zu leben.
Lassen auch Sie sich von diesem Video berühren, der innerhalb kurzer Zeit 20 Mio. Klicks erhielt.

 


"Impulse" online - "Impulse" abmelden - Kontakt aufnehmen - "Impulse" weiterempfehlen